Epoxidharzboden
Vorteile
Grundsätzlich kann eine große Auswahl von Farben auf Kundenwunsch zur Verfügung gestellt werden. Die Gestaltungsmöglichkeiten erweitern sich dabei durch die Möglichkeit, Partikel für Metallic- und Glitzereffekte einzustreuen.
Epoxidharzboden besteht allgemein aus drei Schichten. Die unterste Schicht ist eine Grundierung in der gewünschten Bodenfarbe, die etwaige Unebenheiten ausgleicht. Auf diese nun gleichmäßigen Grundlage wird die eigentliche Bodenschicht aus Epoxidharz aufgetragen, die neben der gewünschten Farbe mit Pigmenten und Effekten aufgewertet werden kann. Zuletzt wird eine Siegelschicht aufgetragen, um den Boden vor Kratzern zu schützen und wahlweise ein glänzendes oder seidenmattes Finish zu erzeugen. Jede der aufgetragenen Schichten ist nach einer Aushärtezeit von 24 Stunden begehbar. Je nach vorhandenem Untergrund können zusätzliche Vorbereitungsschritte notwendig sein, sodass der fertige Boden nach 3-4 Tagen voll begehbar ist. Vollständig ausgehärtet und maximal belastbar ist das Epoxidharz nach 7 Tagen. Allgemein sind herkömmliche Estrichböden als Untergrund für Epoxidharz geeignet. Zusätzlich können vorhandene Fliesen überarbeitet werden, wenn diese entsprechend vorbehandelt werden.Eine Beschichtung aus Epoxidharz zeichnet sich durch die äußert geringe Aufbauhöhe von nur 2-3mm aus.
Stellen Sie eine Anfrage
Stellen Sie eine kostenlose und unverbindliche Anfrage für Ihr Projekt. Wir schicken Ihnen ein Angebot zu.
Anfragen